Club-Mate Ice Tea Kraftstoff

Schon länger auf dem Martk aber denoch nicht überall zu bekommen ist das Getränk aus dem Hause Loscher mit dem Sperrigen Namen Club-Mate Ice Tea Kraftstoff.

Wer Club-Mate kennt und liebt, wird den ersten Schluck erschreckend süßlich finden. Schmeckt nach Eistee mit Club-Mate, fast vollkommen nichtbitter und mehr süß als sauer. Nicht unbedingt schlecht, aber eben seltsam. Es schmeckt auch nicht vollkommen anders, als gewöhnliche Mate, aber eben verschieden. Die typische Mate-Bitterness ist zwar erahnbar, wird aber von der Sirupsüße übertüncht.

Ich kann mir gut vorstellen, dass der Geschmack massenkompatibler ist, quasi der Geschmack der auf den Markt geworfen worden wäre, wenn die Brauerei vorher eine Marktstudie mit Zielgruppenversuchen gemacht worden wäre. Gut, dass das nicht passiert ist.

Das Etikettendesign sieht gruselig nach Familiennachwuchs entdeckt Illustrator aus und ich kann mich des Eindrucks nicht verwehren, dass hier der böse Stiefbruder der Club-Mate vor mir steht. Witziges Detail: Der Koffeingehalt ist einmal mit 20mg/100ml, einmal mit 22mg/100ml angegeben. Vermutlich ein Copy-Paste-Fehler.

Eine Hackerbrause? Durchaus, aber für mich keine Alternative zur originalen Club-Mate. Vielleicht eine Club-Mate für leute die Club-Mate partout nicht mögen?

5 Gedanken zu „Club-Mate Ice Tea Kraftstoff“

  1. Also wirklich,
    nur weil man das Zeug nicht erst nach dem dreizehnten Kasten langsam lecker findet, ist es disqualifiziert?
    Das ist eben einsteigerfreundlicher Mate, zu dem man nicht extra gezwungen werden muss, weil man ihn auch so runterkriegt, ist doch auch schön sowas :)

  2. Gab’s das auch im Späti in Schleußig bzw. wo kann ich die Eisteevariante in Leipzig herkriegen?

  3. Die paar Flaschen, die ich habe, waren durchaus ein Fehlkauf – aber EISgekühlt „kann“ man es trinken, Schmeckt ein bisschen wie die „Leckmuscheln“ meiner Kindheit. Das Ettikettendesign ist eher Corel Draw als auch nur im Ansatz professionell und eher dem Windows Vista User zugeneigt denn dem ernsthaften Hacker :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.